Mader & Peters. Umfassende Beratung und maßgeschneiderte Lösungen.

Mader & Peters | Peters & PartnerSteuer- und Rechtsberatung, Betriebswirtschaft und Wirtschaftsprüfung.

Mit Ihren individuellen Anforderungen und Wünschen geben Sie die Rahmenbedingungen vor. Mit rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, davon 4 Wirtschaftsprüfer, 9 Steuerberater und eine Rechtsanwältin, entwickeln wir auf dieser Basis die für Sie besten Lösungen als Maßanfertigungen. Unser hoch qualifiziertes Team begleitet Sie aktiv, ist Ihr permanenter und vertrauensvoller Ansprechpartner, kontrolliert und passt an. So erkennen wir Chancen und Herausforderungen frühzeitig, bevor sie zu Risiken und Problemen werden können.

Unser Engagement zeichnet uns aus. Von Focus Money sind wir in den Jahren 2008 bis 2019 bereits neun Mal als TOP-Steuerberater ausgezeichnet worden.

Mader & Peters ist Mitglied des internationalen Moore Netzwerkes, einem Verbund unabhängiger Wirtschaftsprüfer und Steuerberatungsgesellschaften mit 609 Büros in 112 Ländern und über 30.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit.

Kontaktieren Sie uns

Mader & Peters GmbH 
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Steuerberatungsgesellschaft

Mader & Peters
Wirtschaftsprüfer Steuerberater
Rechtsanwälte

+49 (521) 98 24 10
+49 (521) 98 24 129
bielefeld@mader-peters.de


Peters & Partner GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Steuerberatungsgesellschaft

Mader & Peters
Wirtschaftsprüfer Steuerberater
Rechtsanwälte

+49 (511) 85 03 02 60
+49 (511) 85 03 02 70
hannover@mader-peters.de

20. November 2017

Steuerfalle Rangrücktritt

Der BFH hält in seinem Urteil vom 10. August 2016 daran fest, dass eine Verbindlichkeit, die nach einer im Zeitpunkt der Überschuldung getroffenen Rangrücktrittsvereinbarung …


Zum Artikel
20. November 2017

Verlustabzug bei Kapitalgesellschaften

Verlustabzug bei Kapitalgesellschaften nach § 8c Satz 1 KStG (jetzt § 8c Abs. 1 Satz 1 KStG) mit dem Grundgesetz unvereinbar Die Regelung in …


Zum Artikel
20. November 2017

Nießbrauchsbestellung zu Gunsten eines studierenden Kindes

Wir möchten Sie auf ein interessantes Urteil des Finanzgerichts Baden-Württemberg vom 13. Dezember 2016 hinweisen. Das Finanzgericht hatte entschieden, dass kein Gestaltungsmissbrauch bei Nießbrauchsbestellung …


Zum Artikel